"Wiener Mädeln"


Wohnhaus Siebenbrunnengasse

Wien


Projekt: Sanierung eines historischen Wohnhauses 

Ort: Wien

Status: Realisiert

Jahr: 2017

Die Sanierung einer historischen Fassade ist (trotz der vielen Altbauten in Wien) kein alltägliches Unterfangen, und kostet vor allem viel Nerv und Geduld der Bauherren. 

Was für ein tolles Haus! 

Wer jedoch vor Durchführung der Sanierung hier in der Siebenbrunnengasse vorbei kam, konnte von dieser Pracht vermutlich kaum etwas erkennen. 

Ein in den 60er-Jahren aufgebrachter, grober Zement - Ratschenputz ließ den Betrachter höchstens erahnen, dass sich darunter eine fein ausgearbeitete, gegliederte Fassade befindet. 

Das Hauptgesims drohte nach erheblichen Nässe-Eintritten über das schadhafte Dach abzustürzen. Darüber hinaus waren die Dachhaut undicht und die Verblechungen verrostet. 


Ein in den 60er-Jahren aufgebrachter, grober Zement - Ratschenputz ließ den Betrachter höchstens erahnen, dass sich darunter eine fein ausgearbeitete, gegliederte Fassade befindet.


Fertigstellung

Fotos: Miroslava Andric


Vor allem die Sanierung der Fassade war schwierig und aufwendig. 

In mühsamer Handarbeit musste die Sanierungsfirma die vielen Ornamente, Fassadenfiguren, Giebel und Säulen vom Alputz befreien, und zerstörte Stuckelemente wieder durch Abguss herstellen. 

Das Gesims musste vollständig erneuert werden, eine Rettung war nicht mehr möglich. Der Bauherr bewahrte glücklicherweise die Ruhe (bei permanent drohender Kostenexplosion). 

Am Ende strahlte nicht nur das Gebäude wieder in neuem Glanz sondern auch sein Eigentümer. 


Baustelle


Konzept